Skiurlaub

Seit gestern abend bin ich wieder von einem 4-tägigen Kurz-Ski-Urlaub mit Andi zurück.

Verschlagen hatte es uns bekannterweise nach St. Johann im Pongau und war wirklich ein klasse Skiurlaub. Wettertechnisch hatten wir alles dabei, was das Wetter so bieten kann, die Schneeverhältnisse waren eigentlich auch noch ganz gut, die Unterkunft im Stöcklwirt sehr empfehlenswert und auch das Skigebiet hat mit Zugang zu Ski Amade einiges zu bieten.

Nach der Anreise am Freitag abend, Zimmer Check-in und einem „Skiurlaubsbeginn-Bier“ ging es noch kurz ins benachbarte „Irish-Pub“. Am Samstag wurde dann ausgiebig gefrühstückt und sich per Skibus (kostenlos, Fahrzeit ca. 10 Minuten) zur Talstation der Gondel fahren lassen. Skipass gekauft und darauf hingewiesen worden, dass für 10 Uhr „Sturmwarnung“ angesagt ist und es sein kann, dass die Liftanlagen deswegen geschlossen werden können. Und dies war dann auch gegen 11:30 Uhr der Fall. Trotzdem sind wir in der Zeit bis 11:30 gar nicht so wenig gefahren gewesen, dass wir halt gleich zum Apres Ski gewechselt sind 😉

Sonntag war es auch die ganze Zeit über recht stürmig, so dass die Lifte teilweise immer wieder mal kurz angehalten werden mussten, aber sie fuhren doch den ganzen Tag über. Vormittags hatten wir auch noch mit Regen zu kämpfen, der gott sei dank gegen mittag aber aufgehört hat.

Montag hatten wir dann richtiges Traumwetter und haben das auch gleich ausgenutzt und sind über Wagrein ins Skigebiet Flauchau/Shuttleberg gefahren. Der Tag war einfach traumhaft, auch wenn es aufgrund der doch recht hohen Temperaturen recht „schweißtreibend“ war 😉

Am Montag abend hatte es aber bereits wieder zu regnen begonnen und aufgrund einer Kaltfront oben am Berg zu schneien. Es hat gestern auch den ganzen Tag durchgeschneit, was zu einer wirklichen geilen Schneelage (lockerer Tiefschnee) geführt hat. Dementsprechend haben sich am nachmittag dann auch meine Oberschenkel gefühlt.

Und jetzt werde ich die restlichen 3 Urlaubs- und 2 Wochenendtage dazu nutzen, bisschen triathlonspezifischer zu trainieren, mich aber im ersten Urlaub seit fast einem 3/4 Jahr (1 Woche nach Roth) noch ein bisschen zu erholen und entspannen.

Hier gibts Bilder vom Urlaub…!

Ein Gedanke zu „Skiurlaub

  1. Pingback: Freitagswitz (Eigentlich-Edition) - Andib

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *