Beachen

Eigentlich bin ich ja schon seit nachmittags des 18. Septembers in der Off-Season, habe aber die letzten Wochen doch noch sehr viele Laufkilometer gesammelt, war 1x noch mit dem Rennrad und 1x mit dem MTB unterwegs und sogar noch einmal beim Schwimmen. Ja, richtig gelesen, beim Schwimmen.

Da aber die Off-Season auch dafür genützt werden soll, einfach nach Lust und Laune zu sporteln und durchaus mal andere Sportarten (ihr wisst, wegen anderer Bewegungsabläufe und so…) auszuprobieren, war ich gestern in Unterföhring, genauer gesagt im Roberto Beach und habe mich dort dem Beachvolleyball hingegeben.

Gut, ich war natürlich nicht alleine, sondern (die) Alex, (der) Alex, Julia, Andi und Claudia haben fleißig mit gebaggert, gepritscht, geschmettert und geschwitzt.

Wir hatten den Platz für 1 1/2 Stunden und es war wirklich ein super lustiger und durchaus anstrengender „Event“, der einstimmig beschlossen, nach Wiederholung schreit. Es sei denn, Julia und Andi werden beim anstehenden Costa Rica – Urlaub von einem Killerfrosch hingemeuchelt….. 😉

Ein Gedanke zu „Beachen

  1. Andi

    Mal den Teufel nicht an die Wand. 😉

    Aber ich denke, dass wir gegen Ende November bis Anfang Dezember noch einen Termin finden sollten. Dann gibt’s auch wieder einen leckeren Burger im Anschluß als Belohnung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *