Kategorie-Archiv: Skifahren/Skikurs

Ski foahrn und Flow

Kommenden Samstag steht der vierte und letzte Skikurs-Tag in Westendorf an. Und soviel Spass mir das auch macht, ist es dann doch immer wieder schön, wenn es wieder vorbei ist. Dann kann man am Wochenende mal an zwei Tagen wieder länger schlafen und auch am Samstag eine oder zwei schöne Trainingseinheiten der schönsten Sportart der Welt abhalten.

Zwischenzeitlich schreibe ich Trainingswoche 3 im neuen Jahrzehnt und schön langsam kommt auch der Trainingsflow zurück. Klaus schickt fleißig Aufgaben, die es umzusetzen gilt. Jetzt muss im Februar nur noch das Wetter mitspielen, dass auch die ersten Kilometer aufm Radl in freier Wildbahn eingefahren werden können.

In diesem Sinne, stay strong!

Sporty Weekend

Das Wochenende und das Sturmtief „Daisy“ stehen vor der Haustüre. Und auch wenn manche schon von einem möglichen Blizzard sprechen, steht mein Wochenende ganz im Zeichen des Sports.

Morgen gehts in allerherrgottsfrüh wieder nach Westendorf, wo der zweite Skikurstag der Naturfreunde Pfaffenhofen auf dem Plan steht. Wie ja schon berichtet, habe ich auch heuer wieder den FunKurs zu betreuen und freue mich schon auf den zweiten Tag. Hoffentlich bei bisschen mehr Schnee als letzten Samstag, so dass auch der FunPark endlich offen hat.

Am Sonntag steht dann der zweite Lauf der Münchner Winterlaufserie im Oly-Park aufm Plan. Nach dem Nikolauslauf über 10Km gehts diesmal über 15Km. Und nach dem doch ganz guten Ergebnis beim Nikolauslauf und der weiteren Steigerung beim Silvesterlauf, sollte diesmal die 1-Stunde-Marke doch zu knacken sein. Wichtig nur, dass es nicht arg zu kalt ist und die Wege geräumt sind. Und wieder einmal werde ich versuchen, nicht zuuu schnell anzulaufen, sondern mit einem 4er-Schnitt gleichmäßig die Runden abzuspulen.

Also mir wird es trotz Daisy sicherlich warm werden. Wie schauts bei euch aus?

Skilehrertraining

Wie jedes Jahr mitte Dezember, stand auch dieses Jahr das Skilehrertraining der Naturfreunde Pfaffenhofen in Westendorf aufm Plan.

Sehr lange war ich ja skeptisch, was die Durchführung des Trainings anging, da es in Westendorf doch noch sehr an Schnee mangelte. Da ich aber nix gegenteiliges hörte, machte ich mich am gestrigen Samstag auf den Weg. München war über Nacht ja bereits in weiß getaucht worden und auch die Schneelage in Westendorf war dann überraschend gut. Es waren zwar nur 2 Lifte (und natürlich die Gondelbahn) geöffnet, aber da man durchaus ins Gelände ausweichen konnte, fiel das nicht zu sehr ins Gewicht.

Und nachdem ich in der „Todesgruppe“ mit den üblichen Verdächtigen (Jürgen, Reini, Helmut, Wast…) war, brauche ich sicherlich nicht betonen, dass wir den überwiegenden Teil natürlich im Gelände verbracht haben!

Es hat aber trotz der eingeschränkten Pistenauswahl super Spass gemacht, der neue Ski geht ab wie Schmidt’s Katze, viel gelernt, einige nützliche Tipps mitbekommen, was den persönlichen Fahrstil betrifft und bei der Skikurseinteilung wiedermal den FunKurs abgegriffen…..was will man(n) mehr 😉

Und vielleicht ziehts mich nächstes Wochenende (Samstag oder Sonntag) wieder auf die Piste!

Biathlon

Aufgrund der gestrigen Schneefälle, die ziemlich nassen Schnee mit sich gebracht haben und den arktischen Temperaturen in der Nacht, verwandeln sich viele Gehwege und Straßen wieder in richtige Eisflächen. Wohin das führen kann, wenn man beim Laufen so eine Eisfläche übersieht bzw. unterschätzt, habe ich vor 2 1/2 Wochen am eigenen Leib Gesicht schmerzhaft erfahren dürfen.

Die derzeitigen Schneebedingungen würden sich sehr gut für eine Sportart eignen, die immer wieder im Winter als Ausdaueralternativsportart genannt wird, dem Skilanglauf. Leider fehlt es mir aber an der Ausrüstung, um eine der fünf gespurten Loipen in München in Anspruch nehmen zu können, auch wenn eine davon fast direkt vor meiner Haustür vorbeiführt.

Wobei mich Biathlon an der Isar schon reizen würde, denn dann dürften sich Piedro, Naomi, die lahme Susi und Konsorten warm anziehen 😉

Children of snow

Mir gehts momentan wie Chris, ich würde auch sehr gerne am Wochenende bei angenehmen Temperaturen und trockenen Straßen auf dem Renner sitzen und die ersten Radkilometer in freier Wildbahn sammeln.

Da aber das Wetter derzeit nicht wirklich mitspielt und schwimmen auch nicht gerade meine Lieblingsfreizeitbeschäftigung ist, habe ich mir gestern zusammen mit Andi und Tom nochmal Lust auf Skifahren geholt.

Wir waren im Forum am Deutschen Museum und haben uns dort „Warren Miller’s Children of Snow“ angeschaut. Super guter Film, saugeile Tiefschneebilder, coole Abfahrten, Sprünge, Schwünge etc…. Das hat richtig Lust auf Skifahren gemacht. Aber leider muss ich sagen, kann kein Skigebiet in Deutschland oder Österreich mit den amerikanischen mithalten. Da kommen Aussagen von 10 m Schnee in einer Saison, 13 m Schnee in einer Saison, Schneedichte von 3% usw….. Und bei den Powder-Abfahrten läuft einem wirklich das Wasser im Mund zusammen…..

Never grow old und wir sehen uns entweder im Tiefschnee oder in der Buckelpiste!!!!!!!

Skiing

Letzten Samstag war der letzte Skikurstag der Naturfreunde Pfaffenhofen und somit auch mein letzter Tag mit meiner Funkurs-Gruppe.

Wir hatten an allen 4 Tagen super Wetter mit strahlenden Sonnenschein und aufm Berg angenehmen Temperaturen. Darüber hinaus am letzten Samstag noch gute Neuschneebedingungen und eine klasse Truppe, so dass der Funkurs mit meiner Gruppe aus meiner Sicht sehr gelungen war.

Auch kleinere HIndernisse wie Stacheldraht oder durch den Dreck stapfen haben uns die Laune nicht vermiest.

Und wer sich unter Funkurs nix vorstellen kann, hat hier die Gelegenheit zu sehen, was wir so alles gemacht haben (gut ich gebe zu, wir hatten keine so geilen Tiefschneebedingungen 😉 ).

Funkurs

Letzten Samstag war erster Skikurstag der Naturfreunde Pfaffenhofen und wie bereits im letzten Jahr, habe ich auch diesmal wieder die Ehre, den Funkurs zu geben.

12 Kids im Alter zwischen 10-12 Jahren haben sich dafür angemeldet und Reini und ich, dürfen die jetzt funmäßig beschäftigen. Waren wir am Vormittag noch als Großgruppe bereits im Gelände unterwegs, haben wir nach der Mittagspause die Gruppe in 2 Teile aufgeteilt und ich war mit meinem im Gelände, neben der Piste, Cavallinos bzw. BigFoots ausprobieren und natürlich wieder im Funpark, wo jede Sprungschanze oder Hügel an dem man springen kann, mitgenommen werden musste.

Das nicht so schöne daran, als Skilehrer muss man natürlich auch über jede Schanze oder Hügel drüber fahren, da man ja eine Vorbildfunktion hat 😉 Und am Abend auf der Couch habe ich dann doch gemerkt, dass ich schön langsam alt werde, mein Rücken hat sich doch ganz schön gemeldet 😮

Aber Spass hats gemacht, die Pisten- und Schneeverhältnisse waren sehr gut, das Wetter absolut klasse und auch das Menschenaufkommen auf der Piste hat sich in Grenzen gehalten.

Auf noch 3 weitere schöne Skitage in Westendorf.

Sportlicher Jahresausklang

Das Jahr 2008 verabschiedet sich schön langsam und das ruhige, sonnige aber kalte Winterwetter werde ich im alten Jahr noch für sportliche Betätigungen nutzen.

War ich die letzten Tage mal wieder im Schwimmbad, 2h Trail-Running an der Isar oder auf dem MTB unterwegs (die Kette hat gehalten), werde ich morgen mit Andi einen schönen Skitag einlegen. Als Ziel schwebt uns entweder Ellmau/Scheffau, St. Johann i. Tirol oder Kitzbühel vor. Mal schauen, für welchen Skiort wir uns morgen im Auto kurzfristig entscheiden werden.

Und nachdem ich die letzten beiden Jahre pausiert habe, werde ich am Mittwoch mal wieder beim Silvesterlauf des MRRC im Münchner Oly-Park am Start stehen und das Jahr mit einem schönen Zehner auslaufen lassen. Diesmal auch wirklich ohne Formtest o.ä. sondern zum Genießen 😉

In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen Guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2009!

Ski Opening

Meine Ski habe ich zwischenzeitlich vom Skiservice zurück, geschneit hats in den Alpen angeblich auch und es ist auch schon wieder mitte Dezember so dass am kommenden Wochenende traditionell das Skilehrer-Training der Skilehrer der Naturfreunde Pfaffenhofen ansteht, auch gleichzeitig mein Ski Opening.

Gefahren wird wieder mal 2 Tage im schönen Westendorf, welches auch heuer mit einer neuer Gondelbahn aufwarten kann und die auch hoffentlich schon im Betrieb ist.

Jetzt muss nur noch das Wetter einigermaßen mitspielen, damit die ersten Tage im Schnee Lust auf mehr machen.

Irrsinn

1.100 Athleten haben sich gestern auf der Ironman-Expo für den Ironman Austria 2009 angemeldet (ich war keiner davon 😉 ). Die Online-Anmeldung hatte dann von gestern auf heute um 0:00 geöffnet und nach

92 Minuten, ja genau 92 Minuten

war der Ironman Austria 2009 ausgebucht.

Wo soll das noch hinführen? Irgendwann werden die Startplätze wie Fussballdauerkarten vererbt werden 😉

Skiurlaub

Seit gestern abend bin ich wieder von einem 4-tägigen Kurz-Ski-Urlaub mit Andi zurück.

Verschlagen hatte es uns bekannterweise nach St. Johann im Pongau und war wirklich ein klasse Skiurlaub. Wettertechnisch hatten wir alles dabei, was das Wetter so bieten kann, die Schneeverhältnisse waren eigentlich auch noch ganz gut, die Unterkunft im Stöcklwirt sehr empfehlenswert und auch das Skigebiet hat mit Zugang zu Ski Amade einiges zu bieten.

Nach der Anreise am Freitag abend, Zimmer Check-in und einem „Skiurlaubsbeginn-Bier“ ging es noch kurz ins benachbarte „Irish-Pub“. Am Samstag wurde dann ausgiebig gefrühstückt und sich per Skibus (kostenlos, Fahrzeit ca. 10 Minuten) zur Talstation der Gondel fahren lassen. Skipass gekauft und darauf hingewiesen worden, dass für 10 Uhr „Sturmwarnung“ angesagt ist und es sein kann, dass die Liftanlagen deswegen geschlossen werden können. Und dies war dann auch gegen 11:30 Uhr der Fall. Trotzdem sind wir in der Zeit bis 11:30 gar nicht so wenig gefahren gewesen, dass wir halt gleich zum Apres Ski gewechselt sind 😉

Sonntag war es auch die ganze Zeit über recht stürmig, so dass die Lifte teilweise immer wieder mal kurz angehalten werden mussten, aber sie fuhren doch den ganzen Tag über. Vormittags hatten wir auch noch mit Regen zu kämpfen, der gott sei dank gegen mittag aber aufgehört hat.

Montag hatten wir dann richtiges Traumwetter und haben das auch gleich ausgenutzt und sind über Wagrein ins Skigebiet Flauchau/Shuttleberg gefahren. Der Tag war einfach traumhaft, auch wenn es aufgrund der doch recht hohen Temperaturen recht „schweißtreibend“ war 😉

Am Montag abend hatte es aber bereits wieder zu regnen begonnen und aufgrund einer Kaltfront oben am Berg zu schneien. Es hat gestern auch den ganzen Tag durchgeschneit, was zu einer wirklichen geilen Schneelage (lockerer Tiefschnee) geführt hat. Dementsprechend haben sich am nachmittag dann auch meine Oberschenkel gefühlt.

Und jetzt werde ich die restlichen 3 Urlaubs- und 2 Wochenendtage dazu nutzen, bisschen triathlonspezifischer zu trainieren, mich aber im ersten Urlaub seit fast einem 3/4 Jahr (1 Woche nach Roth) noch ein bisschen zu erholen und entspannen.

Hier gibts Bilder vom Urlaub…!

Skifahren

Nach langem hin und her und her und hin haben wir uns jetzt auf St. Johann – Alpendorf als Skiurlaubsort geeinigt und auch schon für 4 Nächte ein Zimmer gebucht.

Zur Auswahl stand auch noch Serfaus-Fiss-Ladis und Zauchensee/Flachau, aber dort war es nicht möglich, bereits ab Freitag abend ein Zimmer zu bekommen, sondern erst ab Samstag. Nachdem aber St. Johann – Alpendorf auch zum Ski-Amade-Gebiet gehört und lt. Augenzeugenberichten auch Apres-Ski bietet, haben wir hoffentlich nichts verkehrt gemacht.

Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Also Daumen drücken…!

Urlaub

Da ich noch 6 Tage Resturlaub habe und meine Chefin die letzen 4 Wochen im Urlaub war, habe ich heute mal vom 03.03-07.03.2008 eine Woche Urlaub beantragt und genehmigt bekommen 😉

Im Vorfeld hatte ich mich schon mal wegen Flügen/Unterkunft auf Lanzarote, Südspanien und Gran Canaria schlau gemacht, allerdings nicht wirklich was günstiges gefunden und Mallorca ist mir um diese Jahreszeit doch zu unsicher. Deshalb werde ich heuer Radtrainingslagertechnisch bisschen anders verfahren als die letzten beiden Jahre, wo ich einmal auf Lanza und einmal in San Diego zum Kilometerfressen war.

In der ersten Urlaubswochenhälfte steht ein Skiurlaub mit Andi aufm Plan und erst die zweite Wochenhälfte werde ich mich dann verstärkt ums Training, je nach Wetter Schwimm-Lauf-lastig oder Schwimm-Rad-lastig, in heimischen Gefilden widmen. Zwei Wochen später ist ja schon wieder Ostern, wo man ja einen schönen Radblock einbauen und absolvieren kann.
Dafür habe ich vor, einen der Brückenfreitage zu nutzen, um entweder am Gardasee oder vielleicht sogar in Klagenfurt vor Ort, 4 intensive Radtraining in sonnigen Gefilden zu absolvieren.

Jetzt brauchen wir für den geplanten Skiurlaub nur noch eine Inspiration wo es hingehen soll. Anforderungen unsererseits:

– Großes Skigebiet, so dass es einem nach 2 Tagen nicht schon langweilig wird

– anspruchsvolle Pisten

– es darf auch ruhig ein Nachtleben geben (gut, es muss nicht gleich Ischgl sein)

Also, wer hat Vorschläge? War schon mal jemand in der Zillertalarena?

Skikurs

Letzten Samstag war der letzte von insgesamt 4 Tagen Skikurs der Naturfreunde Pfaffenhofen. Hat heuer richtig Spass gemacht, was neben einigermaßen guten Schneeverhältnissen, einigermaßen gutem Wetter, einer klasse Skitruppe der Tatsache geschuldet war, dass ich heuer den Funkurs zu betreuen hatte.

Abseits der Piste, Buckelpiste, Tiefschnee, Fahrten durch den Wald, Sprungschanzen…wir haben eigentlich nichts ausgelassen. Obwohl, ich habe eigentlich jeden Skitag damit geliebäugelt, über eine etwas höhere Sprungschanze im Funpark zu springen, mich jedoch schlussendlich nicht getraut. Jaja, ich weiß, Schiesser 🙁

Jedoch soviel Spass es gemacht hat, jetzt freue ich mich auch mal wieder auf einen Samstag an dem nicht um 5:55 Uhr der Wecker klingelt. Es werden aber mit Sicherheit noch einige Skitage dazukommen.

Hier ein Foto von meiner Gruppe und mir…!

Behelmt

Am kommenden Samstag steht der nächste Skikurstag aufm Plan. Und nachdem alle Kids in meinem Fun-Kurs und auch 9 von 10 Skilehrer der Naturfreunde Pfaffenhofen mit Helm unterwegs sind, habe ich mir heute auch einen Skihelm gekauft.

Und zwar war ich im Skiline24 und habe mir einen Giro-Helm in mattschwarz gekauft, der von 139 auf 97 Euro heruntergesetzt war. Ist auch Hammer, was die an Ski auf Lager haben. Da könnten man bei einem Salomon Slalom-Race-Carver fast schwach werden 😉